Was kostet eigentlich ein Konflikt?

Was kostet eigentlich ein Konflikt?

Natürlich neben jeder Menge Nerven und Lebenszeit und am Ende gar den Verlust von Beziehung, Familie oder Arbeitsplatz bleibt die Frage, was ein Konflikt eigentlich in Euro kostet?

Eine Studie stellt fest, dass im Arbeitsleben ca. 15% der Arbeitszeit durch Konflikte gebunden werden., bei Führungskräften sind es sogar 30 – 50% (Konfliktkostenstudie, KPMG, 2009). Hinzu kommen die Kosten bei Minderleistung, Krankheit, Mobbing oder Kündigung.

Nach einer kleinen Studie aus dem Jarh 2003 kommt die Autorin zum Ergebnis: „Bei  den  erhobenen Ergebnissen wird  angegeben,  dass etwa  21 %  der Arbeitszeit  durch  ungelöste  Konflikte  verloren  geht.  Es  ergeben  sich dadurch  Kosten  von  7.360 Euro pro  Arbeitnehmer,  alleine  durch  diesen Umstand. Bei einem Unternehmen mit etwa 100 Mitarbeitern ergibt dies eine Summe von 736.000.“ (S. 13, Konflikte und Konfliktkosten in Unternehmen, Brigitte Hiersche, 2003)

Im Privatleben ist dies sicherlich schwerer zu beziffern, dort hängt es natürlich auch sehr vom Ausmaß der Folgen ab. Nur ein Beispiel: eine nicht einvernehmliche Scheidung kann für eine “Standardfamilie mit Haus und Kindern” zwischen an Anwalts- und Gerichtskosten schnell zwischen 10.000 – 20.000 € kosten (grobe Schätzwerte), hinzu die Kosten für doppelte Haushaltsführung etc.

Was kostet eigentlich ein Konflikt?