Mediation und Corona – wie kann das gehen?

Mediation in Coronazeiten – wie kann das gehen?

Natürlich halten wir uns an die jeweils geltenden Regeln in der Pandemie.

Die aktuelle Situation stellt die „Coronafrage“ wieder neu: Es gibt verschiedene gute Möglichkeiten, das halten die Mitglieder des MZL unterschiedlich – besprechen Sie am besten vorab die aktuellen Möglichkeiten mit Ihr:er Mediator:in:

  • Mit 2G oder 3G die „klassische Variante zu dritt in einem Raum“
  • Vereinbarungen zu Lüften, Abstand, Maskentragen,…
  • Wechselnde Einzelgespräche (Shuttle-Mediation)
  • Draussen mit dem gebotenen Abstand
  • Online mit > Zoom
  • per Telefon zu dritt
  • mit Schnell- oder Selbsttests vorab
Mediation und Corona – wie kann das gehen?