Generationen und Erbschaftsfragen

Mediation in Generationen- und Erbschaftsfragen

Wenn mit zunehmendem Alter die Vitalität und die Fähigkeiten eines Menschen nachlassen, bringt dies neue Herausforderungen für ihn selbst und seine Familie mit sich. Die Beziehung zwischen erwachsenen Kindern und unterstützungsbedürftigen betagten Eltern stellt für alle eine Umstellung dar. Unter diesen veränderten Bedingungen geraten Familien zuweilen an ihre Grenzen und nicht selten entstehen Konflikte.

Und selbstverständlich versetzt auch der Tod eines Elternteils viele Menschen in einen Ausnahmezustand: Abschied nehmen, eine Vielzahl administrativer Aufgaben erledigen und schließlich auch mit dem letzten Willen der/des Verstorbenen konfrontiert werden. Umso wichtiger ist es, dass die Familienmitglieder im Gespräch sind und es auch bleiben.

Eine Mediation sorgt in dieser von Herausforderungen und Emotionalität geprägten Etappe für die notwendige Stabilität des Dialogs. Näheres zum typischen Ablauf einer Streitschlichtung im Wege eines Mediationsverfahrens können Sie > hier auf unserer Website nachlesen.

Mögliche Themen

  • Unterstützung bei Versorgung und Pflege
    (z. B. Wohnort, Wohnform, Inanspruchnahme professioneller Unterstützung, Aufgabenverteilung zwischen den Kindern, …)
  • Beziehung und Kontakt
    (z. B. Neuregelung der Eltern-Kind-Beziehung, Erwartungsklärung, Kontaktpflege, …)
  • Vorsorgevollmachten
    (z. B. Generalvollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung, Bankenvollmacht, Auswahl des Bevollmächtigten, Absprachen für die Praxis, ..)
  • Nachlass
    (z. B. Auslegung des Testaments, Erbengemeinschaften, Umgang mit nicht teilbaren Gütern (Elternhaus, Erinnerungsstücke, …), Aufrechnung von Vorauszahlungen oder Schenkungen, Ungleichbehandlungen, nicht realisierbare oder unerwünschte Nachlassregelungen, …)

Zukunftsorientierte Verständigung statt vergangenheitsbezogene Abrechnung

In der letzten Lebensetappe eines Menschen, gibt es vieles zu regeln. Eine Mediation unterstützt Sie dabei, wichtige Entscheidungen besonnen zu treffen und gemeinsam als Familie nach Gestaltungsmöglichkeiten Ausschau zu halten, die sich positiv auf die Lebensqualität aller auswirken.

Oft ist der Unterstützungsbedarf oder die Regelung des Nachlasses der Eltern Anlass, in der Familie Bilanz zu ziehen: Wem ist es in der Kindheit und Jugend in der Familie wie ergangen? Wer hatte welche Rolle? Wie eng oder wie schwierig waren die Beziehungen? Wer hat schon was bekommen? Und wer ist am Schluss bereit (gewesen), sich zu kümmern? Es passiert regelmäßig, dass Geschwisterbeziehungen in dieser Phase Schaden nehmen.

Eine Mediation kann dazu beitragen, „familiäre Altlasten“ aufzuarbeiten, Konflikte in der Gegenwart zu verhindern oder vorhandene Meinungsverschiedenheiten zu klären – damit das Ende der Eltern-Kind-Beziehung nicht auch das Ende der Geschwisterbeziehung ist.

Unsere kostenfreie Beratung

Sollten Sie über die Durchführung einer Mediation nachdenken, scheuen Sie sich nicht, uns für eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Es gehört gleichermaßen zu > unserem Qualitätsanspruch wie auch zu > unserem Selbstverständnis als Mediator:innen, bereits vor einer Beauftragung gemeinsam mit Ihnen vertrauensvoll darüber nachzudenken, was in Ihrem konkreten Fall ein erfolgversprechendes Vorgehen zur Konfliktlösung sein könnte.

Darüber hinaus haben wir noch ein paar > Empfehlungen für Sie zusammengestellt, wie Sie eine Mediation auf den Weg bringen können.

Downloads

> Flyer zu Mediation Allgemein (pdf)
> Liste unserer Mediator:innen (pdf)

Mediator:innen zum Themenfeld “Generationen- und Erbschaftsfragen”

Oinone Buschendorff-Schaar | perspektive mediation
Mediation . Paarberatung . Kommunikationstraining . Coaching

Schanzenweg 10, 23564 Lübeck
Tel: 0451. 400 72 22
Mail: > info@perspektivemediation.de
Web: > www.perspektivemediation.de

Mediationsschwerpunkte:
Familie, Partnerschaft, Trennung und Scheidung, Nachbarschaft

Weitere Angebote:
Paarberatung, Emotionsfokussierte Paartherapie (EFT), Paarseminare, Kommunikationstraining für Einzelne, Paare, Teams, Einzelcoaching

> mehr zu mir und meinen Angeboten…

Annette Leibecke | DIALOGPUNKT
Mediation . Moderation . Coaching . Seminare

An der Untertrave 17, 23552 Lübeck
Tel: 0451. 140 30 41
Mail: > kontakt@dialogpunkt.de
Web: > www.dialogpunkt.de

Mediationsschwerpunkte:
Teams, Führungskräfte, Unternehmen, Öffentlicher Dienst, Erbschaft, Lebensgestaltung im Alter (Elder Mediation)

Weitere Angebote:
Konflikt-Einzelcoaching, berufliches Coaching, Teamcoaching, Führungskräftetrainings

> mehr zu mir und meinen Angeboten…

Arno Popert
mediation . coaching . training . teamsupervision

Weberstraße 30c, 23552 Lübeck
Tel: 0451. 546 97 09
Mail: > mail@popert.de
Web: > www.popert.de

Mediationsschwerpunkte:
Arbeitsteams und Führungskräfte in Unternehmen, öffentlicher Verwaltung oder anderen Organisationen, Unternehmensnachfolge, Familien- und Geschwisterfragen, Planen und Bauen

Weitere Angebote:
Konflikt-Einzelcoaching, berufliches Coaching, Teamcoaching bzw. Supervision, Führungskräftetrainings

> mehr zu mir und meinen Angeboten…

Sie sind sich nicht sicher, wer für Sie der/die Passende ist?
Schreiben Sie uns direkt oder rufen uns an, wir beraten Sie dann, wer für Sie der/die passende Mediator:in sein könnte.

Tel: 0451. 30 50 68 53
Mail:
> info@mediationszentrum-luebeck.de