Arbeitswelt und Organisationen

Mediation in der Arbeitswelt

Im Mediationsfeld „Arbeitswelt“ dreht sich alles um Spannungen und Konflikte in Unternehmen, Behörden, Organisationen und/oder Vereinen. Dabei kann es sich sowohl um Meinungsverschiedenheiten in der Sache wie auch um Störungen im Umgang miteinander handeln. Insbesondere bei letzteren tun sich viele Menschen schwer, sie im beruflichen Kontext anzusprechen. Die Krux dabei: Das, was nicht offen angesprochen wird, wird auch nur selten von selbst besser.

Eine Mediation unterstützt Sie dabei, Irritationen in angemessener Form zu thematisieren, etwaige Missverständnisse auszuräumen und Erwartungen offen zu formulieren. Näheres zum typischen Ablauf einer Streitschlichtung im Wege eines Mediationsverfahrens können Sie > hier auf unserer Website nachlesen.

Mögliche Themen

  • Interne Zusammenarbeit
    > einzelne Kolleg:innen, ganze Teams, Mitarbeiter:innen unterschiedlicher Abteilungen, Führungskräfte, Mitglieder der Geschäftsführung oder der Personalvertretung, … <
    (z. B. Störungen, Unzufriedenheit und Konflikte bei der Verteilung von Aufgaben und Verantwortlichkeiten, der Einhaltung von Absprachen, der Gestaltung von Arbeitsprozessen, der Definition von Schnittstellen, der Kommunikation und dem Informationsfluss, dem Umgangs miteinander, …)
  • Externe Zusammenarbeit
    > Lieferant:innen, Kund:innen, Kooperationspartner:innen, Behörden, … <
    (z. B. Störungen, Unzufriedenheit und Konflikte bei der Gestaltung und Erfüllung von Verträgen, dem Agieren am Markt, dem Umgang miteinander, der Erteilung von Genehmigungen oder Auflagen, …)

Frühzeitige Konfliktlösung verhindert soziale und wirtschaftliche Schäden

Konflikte in der Arbeitswelt belasten nicht nur die unmittelbar Beteiligten, sondern drohen stets auch, sich auf das jeweilige Umfeld (Team, Abteilung, Unternehmen) auszuwirken (Arbeitsklima, Lagerbildung). Und ist der soziale Frieden erst einmal gestört, sinkt die Produktivität erfahrungsgemäß spürbar.

Ungelöste Konflikte kosten sowohl die Beteiligten als auch deren Vorgesetzte und deren Umfeld Aufmerksamkeit, Zeit und Energie. Im ungünstigsten Fall führen sie sogar zur Arbeitsunfähigkeit und/oder Kündigung von Mitarbeiter:innen. Anders formuliert: Konflikte, die über einen längeren Zeitraum unbearbeitet bleiben, verursachen einen signifikanten betriebswirtschaftlichen Schaden.

Die meisten Störungen und Konflikte in der internen Zusammenarbeit sind nicht auf juristischem Wege, sondern nur im unmittelbaren Dialog klärbar. Doch die Konfliktbeteiligten selbst wie auch die für sie zuständigen Führungskräfte stoßen bei der Realisierung der erforderlichen Konfliktklärung mit ihren eigenen kommunikativen Bordmitteln schnell an ihre Grenzen. Die befristete Hinzuziehung einer neutralen vermittelnden Instanz stellt in für die Beteiligten eine erhebliche Entlastung bzw. wichtige Unterstützung dar.

Auch in der externen Zusammenarbeit bergen dauerhafte Unzufriedenheit und ungelöste Konflikte für Unternehmen erhebliche Risiken – nicht nur weil wichtige Kooperationspartner:innen oder Kund:innen möglicherweise abhandenkommen, sondern weil erfahrungsgemäß (teil)öffentliche Diskreditierungen stattfinden und unerwünschte Imageverluste nach sich ziehen.

Unsere kostenfreie Beratung

Sollten Sie über die Durchführung einer Mediation nachdenken, scheuen Sie sich nicht, uns für eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Es gehört gleichermaßen zu > unserem Qualitätsanspruch wie auch zu > unserem Selbstverständnis als Mediator:innen, bereits vor einer Beauftragung gemeinsam mit Ihnen vertrauensvoll darüber nachzudenken, was in Ihrem konkreten Fall ein erfolgversprechendes Vorgehen zur Konfliktlösung sein könnte. Darüber hinaus haben wir noch ein paar > Empfehlungen für Sie zusammengestellt, wie Sie eine Mediation auf den Weg bringen können.

 Downloads

> Flyer zu Mediation Allgemein (pdf)
> Flyer zu Mediation in Organisationen (pdf)
> Liste unserer Mediator:innen (pdf)

Mediator:innen zum Themenfeld „Arbeitswelt und Organisationen“

Hans Helmut Blohm
Mediation . Konfliktberatung . Coaching

Seeweg 9a, 23942 Groß Schwansee
Tel: 48 99 89 oder 01523. 352 99 68
Mail: > KonfliktberatungMediation@gmail.com
Web: > www.mediation-konfliktberatung.de

Mediationsschwerpunkte:
Familienmediation, Trennungs- und Scheidungsmediation, Erbschaftsmediation, Mediation von Generationskonflikten, Nachbarschaftsmediation, Bau- und Umweltmediation

Weitere Angebote:
Einzelcoaching

> mehr zu mir und meinen Angeboten…

Annette Leibecke | DIALOGPUNKT
Mediation . Moderation . Coaching . Seminare

An der Untertrave 17, 23552 Lübeck
Tel: 0451. 140 30 41
Mail: > kontakt@dialogpunkt.de
Web: > www.dialogpunkt.de

Mediationsschwerpunkte:
Teams, Führungskräfte, Unternehmen, Öffentlicher Dienst, Erbschaft, Lebensgestaltung im Alter (Elder Mediation)

Weitere Angebote:
Konflikt-Einzelcoaching, berufliches Coaching, Teamcoaching, Führungskräftetrainings

> mehr zu mir und meinen Angeboten…

Arno Popert
mediation . coaching . training . teamsupervision

Weberstraße 30c, 23552 Lübeck
Tel: 0451. 546 97 09
Mail: > mail@popert.de
Web: > www.popert.de

Mediationsschwerpunkte:
Arbeitsteams und Führungskräfte in Unternehmen, öffentlicher Verwaltung oder anderen Organisationen, Unternehmensnachfolge, Familien- und Geschwisterfragen, Planen und Bauen

Weitere Angebote:
Konflikt-Einzelcoaching, berufliches Coaching, Teamcoaching bzw. Supervision, Führungskräftetrainings

> mehr zu mir und meinen Angeboten…

Sie sind sich nicht sicher, wer für Sie der/die Passende ist?
Schreiben Sie uns direkt oder rufen uns an, wir beraten Sie dann, wer für Sie der/die passende Mediator:in sein könnte.

Tel: 0451. 30 50 68 53
Mail: info@mediationszentrum-luebeck.de